Sign up your free travel blog today!
Email: Password:
Our Blog Our Photos Our Diary Our Movies Our Map Message Board
Buy DVD

Buy Gift Voucher

Hedy + Peter back on the road
1st Jul 2010
St. Pierre

Entgegen der Wetterprognose hat es gestern den ganzen Tag geregnet und heute ist dicker Nebel aufgezogen. Das ist das typische Wetter hier, rau und windig. Die Temperatur liegt in den Sommermonaten zwischen 10 und 20° und der Jahresdurchschnitt beträgt 5°.
Auf der Insel sind permanent etwa 30 Gendarmen, welche aus Frankreich für jeweils 3 Jahre hierher entsandt werden. Ob dies eine Belohnung oder eine Strafversetzung ist wissen wir nicht.
Der Bootsausflug nach Miquelon macht bei dieser Sicht keinen Sinn, ebenso wie der kürzere Trip auf die Ile-aux-Marins. Wir erkunden deshalb das Städtchen zu Fuss und klappern die Läden ab nach französischen Spezialitäten. In den letzten 3 Wochen war das Angebot in den Dorfläden der armen Fischerdörfer abgesehen von fangfrischem Fisch und Hummer sehr dürftig. Wir werden fündig, kaufen diverse echt französische Weichkäse, fois gras und endlich wieder mal richtiges Brot.
Kanada hat verständlicherweise latente Ansprüche auf diese Inseln in ihrem Hoheitsgebiet. Auf friedlichem Weg ist aber nichts zu machen. Die seit Jahrhunderten hier lebenden Basken, Bretonen und Normannen sind mit dem Status quo zufrieden, mindestens so lange wie sich Frankreich grosszügig zeigt bei den Subventionen.



Next: St. Pierre - Fortune
Previous: St. Pierre


Diary Photos
1st Jul 2010  St. Pierre

279 Words | This page has been read 125 timesView Printable Version