Sign up your free travel blog today!
Email: Password:
Our Blog Our Photos Our Diary Our Movies Our Map Message Board
Buy DVD

Buy Gift Voucher

Hedy + Peter back on the road
21st Oct 2011
Dead Horse Point State Park und Canyonlands-Nationalpark

Nicht weit von Moab befinden sich mit dem Dead Horse Point State Park und dem Canyonlands Nationalpark zwei weitere besuchenswerte Hotspots. Aus 1'730 m Höhe entzückt uns die Aussicht auf den 600 m tiefer gelegenen Colorado River, welcher hier eine 180°-Kehre macht. Der Name Dead Horse Point ist auf die Nutzung durch Cowboys und Pferdediebe im 19. Jahrhundert zurückzuführen. Weil das Hochplateau mit der restlichen Hochebene an seiner engsten Stelle nur 27 Meter breit ist, wurden die Mustangs hier zusammengetrieben und auf einfache Weise der Fluchtweg versperrt. Die nicht für die Zucht geeigneten Pferde wurden zurückgelassen und verhungerten oder verdursteten.
Im Canyonlands-Nationalpark haben der Colorado und der Green River tiefe Einschnitte in das Colorado-Plateau geschnitten. Die Rundfahrt auf der „Island in the Sky“-Hochebene bietet viele spektakuläre Aussichten auf die tiefer gelegenen White Rim und die Flussläufe.

Next: Columbia River / Castle Valley / La Sal Mountains
Previous: Arches Nationalpark


Diary Photos
21st Oct 2011  Dead Horse Point State Park

21st Oct 2011  Dead Horse Point

21st Oct 2011  Dead Horse Point

21st Oct 2011  Dead Horse Point State Park

21st Oct 2011  Canyonlands Nationalpark

21st Oct 2011  Canyonlands Nationalpark

21st Oct 2011  Canyonlands Nationalpark

21st Oct 2011  Vor Dead Horse Point State Park

207 Words | This page has been read 161 timesView Printable Version