Sign up your free travel blog today!
Email: Password:
Our Blog Our Photos Our Diary Our Movies Our Map Message Board
Buy DVD

Buy Gift Voucher

Hedy + Peter back on the road
10th Jan 2014
Varadero

Auch in Varadero finden sich 2 Plaza Comercial, in welchen in der ausserhalb Kubas nicht handelbaren Touristenwährung CUC bezahlt wird. Flächenmässig ist der Laden einiges grösser als diejenigen in Havanna, hat aber das gleiche bescheidene Sortiment an Importwaren. Da der Shop massiv überdimensioniert ist, werden die Regale meterweit mit dem gleichen Artikel aufgefüllt. Jeder Dorfladen im hintersten Seitental der Alpen hat eine grössere Auswahl. Und jeder Lebensmittel-Grossverteiler hat sowohl in Europa als auch in Nordamerika mindestens das Hundertfache im Angebot. Aber für den Kubaner ist der Laden noch immer paradiesisch, da er im staatlichen Laden für seine Moneda Nacional nur einige wenige lebensnotwendigen Artikel und ein paar rationierte Grundnahrungsmittel, massiv subventioniert vom Staat, gegen Bezugsschein (Libreta) erhält.

Es gäbe ja noch soviel zu berichten und unser Aufenthalt in Kuba nähert sich seinem Ende. Zum Beispiel zu den 2 Währungen. Der Moneda Nacional, in welcher (immer noch die grosse Mehrheit) der Kubaner als Staatsangestellter bezahlt wird und womit er Miete, Strom, Telefon und die oben erwähnten überlebensnotwendigen Dinge bezahlen kann. Der Gegenwert seines staatlichen Lohnes beträgt je nach persönlicher Situation etwa 25 – 40 CUC bezw. USD. Pro Monat natürlich. Auf der anderen Seite die zur Zeit Privilegierten, welche im Tourismussektor Arbeit gefunden haben oder sich in einer der etwa 200 Tätigkeiten oder Wirtschaftszweigen selbstständig machen durften. Damit ist eine Zwei-Klassen-Gesellschaft entstanden, in völligem Widerspruch zum sozialistischen Gedankengut. Weil für Leute mit akademischer oder höherer Ausbildung noch keine privatwirtschaftlichen Betätigungsmöglichkeiten freigegeben wurden, laufen dem Staat immer mehr Hochqualifizierte davon. Selbst der Kofferträger im Hotel verdient dank der Bezahlung in CUC und den Trinkgeldern mehr als ein Chefarzt oder ein Universitätsprofessor.



Next: Varadero
Previous: Varadero


Diary Photos
10th Jan 2014  Varadero

10th Jan 2014  Varadero

10th Jan 2014  Varadero

377 Words | This page has been read 141 timesView Printable Version