Sign up your free travel blog today!
Email: Password:
Our Blog Our Photos Our Diary Our Movies Our Map Message Board
Buy DVD

Buy Gift Voucher

Hedy + Peter back on the road
14th Jan 2015
El Camino de la Muerte (Todesstrasse)

Der Camino de la Muerte (auch Carretera de la Muerte, Ruta de la Muerte oder Yungas-Strasse genannt) verbindet über 65 Km den Regierungssitz La Paz mit Corioco im Amazonas-Regenwald. Seit ihrem Bau in den 1930er Jahren hat sie jährlich 200 bis 300 Todesopfer gefordert und galt deshalb als gefährlichste Strasse der Welt. Senkrechte Abhänge meist ohne Leitplanken, tropische Regenfälle und Nebel, Steinschlag und Erdrutsche, Strassenschäden und eine Fahrbahnbreite von teilweise weniger als 4 Metern charakterisieren diese Todesstrasse. Durchschnittlich stürzten früher 2 Fahrzeuge pro Monat in die Tiefe. Bei Youtoube sind einige haarsträubende Szenen bei Kreuzungsmanövern und dergleichen zu sehen. Seit 2006 die Umfahrungsstrasse eröffnet wurde, hat sie ihre ehemalige Gefährlichkeit weitgehend verloren. Jetzt verkehren fast nur noch kleine Touristenbusse und Mountainbiker und erst noch alle in der gleichen Richtung.



Next: La Paz – Copacabana BOL, 162 Km
Previous: La Paz BOL


Diary Photos
14th Jan 2015  Tour Camino de la Muerte

14th Jan 2015  Camino de la Muerte

14th Jan 2015  Camino de la Muerte

14th Jan 2015  Camino de la Muerte

14th Jan 2015  Camino de la Muerte

14th Jan 2015  Camino de la Muerte

14th Jan 2015  Camino de la Muerte

14th Jan 2015  Camino de la Muerte

14th Jan 2015  Coroico BOL

211 Words | This page has been read 120 timesView Printable Version