Sign up your free travel blog today!
Email: Password:
Our Blog Our Photos Our Diary Our Movies Our Map Message Board
Buy DVD

Buy Gift Voucher

Hedy + Peter back on the road
3rd Mar 2015
Cartagena de Indias COL – Colon PAN, 8 Km

Wie gerne wären wir doch noch einige Tage in Cartagena geblieben. Es hätte noch einiges zu erkunden und zu geniessen gegeben. Aber wir müssen weg, die Fähre wartet. Um 11.15 h sind wir vor der Hafeneinfahrt und müssen zuerst unsere Fahrzeuge desinfizieren lassen. Das Ganze ist wie ein schlechter Witz, für den wir auch noch 35 US-Dollar bezahlen müssen. Zumal bei einigen nur eine Seite besprüht wird und die Andere vergessen geht. Dann ist Warten angesagt bis wir um 15.45 zur Zollinspektion vorfahren können. Zum Glück hat es einen schönen Park mit frei laufenden exotischen Tieren und einem netten Restaurant. Bei der Inspektion mit unzähligen herumschwirrenden Beamten reisst mir beinahe der Geduldsfaden. Wir müssen unsere Staufächer ausräumen und mit Drogenhunden wird innen und aussen herumgeschnüffelt. Dann ist erneut warten angesagt, bis wir mit unseren Papieren für Ausreise und Ausfuhr des Motorhomes sowie Check-in fürs Schiff uns von Schalter zu Schalter durchgekämpft und alle erforderlichen Stempel haben. Um 19.30 können wir endlich auf die Fähre fahren und um 20.30 legt sie dann mit eineinhalb Stunden Verspätung ab. Obwohl die Reederei alle unsere Fahrzeugdaten bei der Buchung übermittelt bekam, können im allerletzten Moment zwei unserer Kollegen nicht aufs Schiff, weil deren Fahrzeuge zu schwer sind. Die Entladestation in Colon erlaubt nur ein Gewicht von maximal 6 Tonnen. Wir haben Glück, dass wir nicht danach gefragt werden, weil wir vermutlich auch mehr auf die Waage bringen würden. Für die Zwei zurückgebliebenen hat die Sache nebst dem Ärger auch massive finanzielle Konsequenzen. Sie müssen am 8. März den monatlichen Autoverlader nach Colon nehmen, das Fahrzeug im Hafen abgeben und dann nach Panama fliegen. 4 Tage später können sie ihr Motorhome im Hafen von Colon wieder in Empfang nehmen. Nebst all diesen Umtrieben und dem Umstand, dass fremde Leute das Auto bewegen und tagelang darin herumwühlen könnten, ist dieser Transport auch noch exorbitant teuer. Die Frachtrate basiert auf Kubikmetern und wird bis Hamburg berechnet, auch wenn das Fahrzeug bereits 18 Stunden später in Colon entladen wird. Zusätzlich fallen noch Kosten für Hotel und Flug nach Panama für 2 Personen an. In unserem Fall hätte nur schon die Fracht 5‘870 US-Dollar gekostet, plus Hotel und Flug. Wir waren deshalb hoch erfreut, als im Oktober dieses Kombi-Fähr-Kreuzfahrtschiff den Betrieb auf dieser Strecke aufgenommen hatte. Samt einer 2-Bett-Kabine kamen wir mit 890 US-Dollar sozusagen fast geschenkt nach Panama.



Next: Cartagena de Indias COL – Colon PAN, 10 Km
Previous: Cartagena de Indias COL


Diary Photos
3rd Mar 2015  Cartagena COL, Desinfektion im Hafen

3rd Mar 2015  Cartagena COL, Hafengelände

3rd Mar 2015  Cartagena COL, Hafengelände

3rd Mar 2015  Cartagena COL, Hafengelände

3rd Mar 2015  Cartagena COL, Hafengelände

3rd Mar 2015  Cartagena COL, Hafengelände

3rd Mar 2015  Cartagena COL, Hafengelände

3rd Mar 2015  Cartagena COL, Hafengelände

3rd Mar 2015  Cartagena COL, Verschiffung

3rd Mar 2015  Cartagena COL, Verschiffung

3rd Mar 2015  Cartagena COL, Verschiffung

527 Words | This page has been read 157 timesView Printable Version