Diary for Next adventure Southern Africa


Marbella - Granada E

2017-12-05 to 2017-12-07

Keineswegs schwer fällt uns der Abschied von Marbella. Es geht wieder vom Meer weg in die „Montes de Malaga“. Wie schon in anderen Provinzen staunen wir wieder einmal ob den mit Olivenbäumen bepflanzten Flächen. Würde uns nicht wundern, wenn es in Spanien pro Einwohner ein x-faches an Olivenbäumen geben würde. Schon von weitem strahlen hinter Granada die schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada. Drei Tage bleiben wir in dieser Stadt mit ihrem grossen historischen Erbe. Bis 1492 n.Chr. war sie während 781 Jahren unter Herrschaft der Mauren. Viele Bauwerke wie das UNESCO-Weltkulturerbe der Alhambra zeugen von dieser islamisch-arabischen Epoche. 18 Jahre nach dem ersten Besuch der Alhambra stehen wir vor einer geschlossenen Kasse. Wir haben uns schlecht informiert und nicht realisiert, dass die Besucherzahl limitiert ist und die Tickets schon Tage im Voraus reserviert werden müssen. Aber auch sonst bietet Granada viel Sehenswertes und Abwechslungsreiches. Und da wären auch noch Hunderte von originellen Tapas-Bars.