Diary for Next adventure Scandinavia


Lakselv – Hammerfest N, 171 Km

2018-07-01 to 2018-07-02

Nach 35 Km machen wir einen Abstecher zur kleinen Halbinsel Trollholmsund im Porsanger-Fjord. Einer alten samischen Sage zufolge sind die kuriosen Felsformationen aus Kalkstein versteinerte Trolle. Die später folgende Abzweigung zum Nordkap ignorieren wir und fahren direkt nach Hammerfest. Täglich strömen in der Hochsaison Tausende von Touristen per Schiff oder Bus zum Nordkap, bezahlen einen hohen Eintrittspreis für diesen nicht speziell sehenswerten Ort, nur um einmal dort gewesen zu sein. Und nur einige Wenige haben das Glück, die ersehnte Mitternachtssonne erleben zu dürfen, weil das garstige Wetter dies selten ermöglicht. Das Absurde daran ist, dass das Nordkap weder der nördlichste Punkt Europas, noch der nördlichste Punkt des europäischen Festlands ist. Die drei Kilometer westlich des Nordkaps gelegene Landzunge Knivskjellodden auf der Insel Magerøya ist der nördlichste Punkt Europas. Den nördlichsten Punkt des europäischen Festlandes findet man weiter östlich mit dem Kinnarodden auf der Nordkinnhalbinsel. Hammerfest nennt sich stolz die nördlichste Stadt Europas. Grösster Arbeitgeber mit 350 Mitarbeitern ist das Snøhvit-Konsortium, welches auf der Insel Melkøya die grösste Erdgasverflüssigungsanlage Europas errichtet hat. Die Fabrik ist ein Symbol für den Aufbruch der Energie-Industrie in die Arktis.